Startseite Neuigkeiten Seite drucken Standardrevision: öffentliche Konsultation beendet

Standardrevision: öffentliche Konsultation beendet

Es geht weiter im Prozess des Reendorsements für PEFC Schweiz. Die öffentliche Konsultationsphase, die am 27. April 2020 begann, endete am 30. Juni 2020. In diesem Zeitraum hatten Sie als Stakeholder die Möglichkeit, den überarbeiteten nationalen Standard zur Waldbewirtschaftung zu ergänzen oder zu kommentieren und somit zum neuen Dokument beizutragen.


Rückmeldungen zu den vorgeschlagenen Änderungen im Standard für die nachhaltige Waldbewirtschaftung entfielen positiv: Es wurden während der öffentlichen Konsultationsphase keine weiteren Anpassungen verlangt.
Dass mehrheitlich formelle Änderungen vorgenommen wurden, liegt einerseits daran, dass der Schweizer Standard für nachhaltige Waldbewirtschaftung noch immer den internationalen Vorgaben des PEFC Council in Genf entspricht und andererseits auch auf dem aktuellen Kenntnisstand der Forschung ist.
Wie geht es nun weiter?
Im nächsten Schritt wird der revidierte Standard der Zertifizierungskommission zur Überprüfung unterbreitet. Nach der Verabschiedung durch die Zertifizierungskommission wird das Reendorsement bei PEFC International beantragt.
Was geschieht mit den anderen Systemdokumenten?
Das einzige normative Dokument, welches im aktuellen Revisionsprozess keinen Änderungen unterliegt, ist der Standard „ND 002 Anforderungen zur Zertifizierung auf Ebene eines Betriebs“ vom 03.04.2007.
Die neusten Standards zur Logonutzung und Chain of Custody sind hingegen schon HIER aufgeschaltet. Obwohl diese Regelwerke erst ab 14. Februar 2022 in Kraft treten, lohnt es sich, sie sich schon zu Gemüte zu führen und frühzeitig mit der Umsetzung zu starten.
Aktuell wird auch der Standard für Gruppenzertifizierung überarbeitet, sodass er den Richtlinien des PEFC Council und den aktuellen Gegebenheiten in der Schweiz entspricht. Auch dieser Entwurf wird nach der Aktualisierung der Zertifizierungskommission vorgelegt und tritt nach der Verabschiedung in Kraft.
Wir danken für ihr Feedback und freuen uns, auch weiterhin Ihre Anfragen entgegenzunehmen.